Freies Malen und intuitives Zeichnen sind ein guter Einstieg in die eigene Kreativität, sie zu entdecken und zu entfalten. Diese Stunden bieten eine Gelegenheit, das Material und die Techniken kennenzulernen. Es kann themenbezogen oder themenfrei gearbeitet werden, ich stehe Ihnen ermutigend zur Seite.

Einzel- und Gruppenstunden möglich

Basispreis: 2 St. 35 € pro Person Materialkosten sind enthalten,
Termine nach Vereinbarung


Die Workshop-Reihe „Intuitives Zeichnen“ richtet sich an Gruppen, die an Selbsterfahrungen, an Material-Experimentieren, an Grenzen-Ertasten interessiert sind. Sie ist eine gute Möglichkeit authentische Ausdrucksprozesse zu erfahren. Die Wochenenden und die jeweiligen Themen können auswärts gebucht werden oder finden in einem von mir angemieteten Kreativraum statt.

Gruppen von 3 bis sechs TeilnehmerInnen

Zeiten:

Tagesworkshop, Samstag von 10.00 17.30 Uhr (1h Mittagspause)

Am Wochenende, Samstag von 10.00-17.30 Uhr (1 h Mittagspause),
Sonntag von 10.00-13.30 Uhr (1/2 h Pause)

Workshop THEMEN

„Der diskrete Blick“

„Leben-S-Raum zeichnerisch erforschen und erleben

Zirkulärer Workshop in 2 Phasen.
Zeichnen ist Sprache – vom Zeichnen zum Schreiben und von der Schrift zum Bild

1. Von der Zeichnung zur Schrift
Zeichnen und Schreiben bedingen einander, vermischen sich, ergänzen sich.
Die unbedarfte Kritzelschrift erzählt von Leichtigkeit und Unbefangenheit. Ohne Vorhaben, in einem motorischen Fluss entsteht eine Zeichnungsform, die zu einer persönlichen Schrift, zu einer eigenen Handschrift wird.
Wir nehmen diesen Prozess wieder auf und bewegen uns dann von der Schrift zum Bild“.

2. Von Handschrift zur Bildschrift
Linien bilden Buchstaben, die wiederum Wörter bilden, Wörter rufen in uns Bilder, Assoziationen, Erinnerungen hervor. Begriffe werden gezeichnet. Unsere Hände lassen sie begreiflich, lebendig und künstlerisch werden. In der gemeinsamen Handlung der Sinne, des Geistes und der passenden Übungen gehen wir in die Einfachheit und zu unserem eigenen Ursprungsbild zurück. Digitalisierung, Gedankenarbeit vertreiben zunehmend Wahrnehmung und Intuition. Die Kostbarkeit der Kritzeleien unterstützt in uns die Lebendigkeit unserer inneren Stimme wieder zu entdecken und ihr nachzuspüren. Auf diese einfache und analoge Art und Weise teilen wir uns mit. Kritzelei (familiär), Krickelkrakel (umgangssprachlich abwertend), Gekrakel, Geschmiere, Kleckserei, Krähenfüße, Schmiererei

„Tasten-Spüren-Zeichnen“

„Basisch-sinnlich“

„Die Liebe zu einer Sache“

„Körperlichkeit und Selbstbild“

„Leere Räume-freie Räume“

„Identität und Alltag“

„4 x 1 Element“

„Collagen-Momentaufnahmen“

„Leitbilder-Horizonte“

„Intro-Spektrum“